Seit mehreren Monaten begeistern die Hennen Caramell, Bernadette, Esmeralda und Krümel sowie der Hahn Caruso die Schüler der Waldorfschule Ismaning. Sie werden von vielen Kinderhänden gepflegt und auch ganz viel gestreichelt.
Das gehört gewissermaßen auch zum Job des Federviehs. Denn die Hühner "arbeiten" für das Schulhuhnprojekt, das die Bayerische Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege (ANL) zusammen mit Bioland Bayern vor einigen Jahren gestartet hat. Mitfinanziert hat die Ställe die Seidlhof-Stiftung, die einen kleinen Biobetrieb betreibt, auf dem Kinder und Jugendliche Öko-Landbau live erleben können. Im Zuge dieses Projekts lernen die Kinder den artgerechten Umgang mit Tieren - und dass diese auch kontinuierlich gepflegt werden wollen. Zusammen mit der Betreuerin Bärbel Achter kümmern sie sich auch am Wochenende und in den Ferien um das Wohlergehen der Tiere.
Ihren Sinn für perfektes "Timing" haben die Hennen in den Weihnachtsferien bewiesen: pünktlich zu Heiligabend legten sie die ersten Eier und sorgten so für ein Weihnachtsgeschenk der besonderen Art!
Planmäßig steht der Stall noch bis Ostern an der Waldorfschule Ismaning. Da der Versuch ein voller Erfolg ist und die Schüler mit so viel Begeisterung bei der Sache sind, möchten die Kinder und Frau Achter das Projekt auch über diesen Zeitpunkt hinaus in Eigenregie fortführen.
Nun gilt es die Daumen zu drücken, damit es bald heißt: Caruso und die Damen dürfen bleiben!

 

Related Articles

Waldorfschule Ismaning

Die Waldorfschule Ismaning bei München besteht seit 1986 als Alternative zu staatlichen Regelschulen. Heute besuchen ca. 400 Schüler die Klassen 1-13. Unsere Kinder und Jugendlichen werden in ihrer gesamten Persönlichkeit gefördert und über den Waldorfabschluss hinaus bis zur staatlichen Mittleren Reife bzw. zum Abitur geführt.

Schulbüro

Wir sind für Sie da: